Gelb blühende Blumensorte
Grüner Daumen

Sie befinden sich jetzt hier: Startseite --> Hokkaido Kürbis

Startseite Startseite
Anzucht - Pflanzenpflege - Aufzucht - Keimung
Pflanz und Pflegeanleitungen Pflege + Pflanzanleitungen
Kräuter - Heilpflanzen - Giftpflanzen - Heilkräuter
Pflanzensamen - Saatgut - Korn - Kerne - Samen
Halloween Kürbis Halloween Kürbis
Riesenkürbis Roter Zentner Riesenkürbis Roter Zentner
Riesenkürbis Gelber Zentner Riesenkürbis Gelber Zentner
Kürbis Butternut Birnenkürbis Kürbis Butternut Birnenkürbis
Patisson Kürbis Ufo Patisson Kürbis
Riesenkürbis Atlantic Giant Riesenkürbis Atlantic Giant
Zierkürbisse Zierkürbisse
Sämereien - Körner - Samen - Blumensamen
Exotische Pflanzensamen
Efeu Rankpflanze

Uchiki Kuri - japanischer Name

Hokkaido Kürbis Rezepte - Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe an Kürbisrezepten für den Hokkaido, denn die Zubereitung kann auf sehr unterschiedliche Weise geschehen. Ob als Kürbissuppe, als gefüllter Kürbis, als Kürbisgemüse , Kürbiscremesuppe, das beste Rezept muss Jeder für sich rausschmecken. Einige Kürbisrezepte für den Hokkaido sollen demnächst auch hier zu finden sein.

 

red kuri squash - englisch
kuri-kabocha - japanisch
potimarron -französisch

 

Hokkaido Kürbis pflanzen

Hokkaido Pflanzen im eigenen Garten, neben dem Kompost

Hokkaido Pflanzen - Wer nur einen kleinen Platz im Garten oder Beet hat, sollte bedenken, dass eine Hokkaido Pflanze doch stark rankt und auch mal 4,5 bis 5 Meter lange Arme ausstreckt. Da können andere Pflanzen bedeckt werden und bekommen unter Umständen keine Sonne mehr ab. Kürbisse brauchen ausreichend Platz, dann bekommt man eine prima Ernte.

Leckere Kürbis Suppe Hokkaido

Kürbis Suppe

Hokkaido Kürbis

Rankende Pflanzen

Hokkaido Kürbis Anbau

Kürbissorte HokkaidoHokkaido Kürbis - Dieser rote Speisekürbis, welcher den Namen Hokkaido trägt, eignet sich hervorragend für die Küche. Denn es gibt viele Rezepte und Gerichte wie man diesen besonderen Kürbis zubereiten kann. Das Besondere an dem Hokkaido Kürbis ist sicherlich die Tatsache, dass er der einzige Kürbis ist, bei dem seine Schale bedenkenlos mitgegessen werden kann.

Kleinere Kürbisart - Der Hokkaido gehört zwar zu der kleineren Kürbissorte, er ist aber recht schwer durch seinen geringeren Wasseranteil, hat also viel gutes Fruchtfleisch. Eine gute Hokkaido Kürbissuppe ist nur eine Zubereitungsform für dieses tolle Kürbisgewächs.

 

Hokkaido Kürbis SamenHokkaido Kürbis Samen - Wer auf der Suche ist nach Hokkaido Kürbis Samen, der findet heute viele Shops und Anbieter von Kürbissamen. Im Internet bei ebay, amazon, Gärtner Pötschke, Baldur, Bakker und Co gibt es viele verschiedene Sorten, darunter viele Hybriden, die man an Zahlen wie Hybrid F1 gut erkennen kann. Nicht nur in rot sondern auch in grün ist der Hokkaido bereits anzutreffen. Dann heißt er Kuri-Kabocha.

Uchiki Kuri - Die rote Sorte des Hokkaido hat eigentlich den speziellen Namen Uchiki Kuri, der natürlich aus Japan stammt. Wie andere Kürbissorten auch, hat diese Kürbispflanze weibliche und männliche Blüten. Die weiblichen sind an dem Fruchtansatz (Fruchtknoten) gut zu erkennen, die männlichen an ihrem Stiel. Bestäuben kann man sogar selber, klappt aber im Garten auch allein. Überraschungen sind wahrscheinlich, wenn sie mehrere Kürbissorten im Garten haben, denn dann gibt es meistens Erstaunliches bei der Ernte.

Hokkaido schälen - Immer wieder taucht die Frage auf, ob man den Hokkaido schälen soll oder nicht. Der Speisekürbis Hokkaido ist komplett essbar, also auch die Schale. Man sollte ihn daher gut abwaschen und säubern, bevor man die Hokkaido Kürbis Zubereitung beginnt.

Kürbissorte Hokkaido - Der Hokkaido hat viele Namen wie Maronenkürbis, Uchiki Kuri, Kastanienkürbis, Zwiebelkürbis oder auch Maronikürbis genannt und stammt ursprnglich aus Japan.

Pumpkin Soup with Creme Fraiche in Hollowed-Out Pumpkin
Hokkaido Kürbiscremesuppe in der eigenen Schale

Hokkaido Kürbissuppe
- Welche Hokkaido Kürbissuppe jetzt wem am besten schmeckt, kann nur jeder für sich rausfinden. Es gibt jede Menge Hokkaido Kürbis Rezepte und das nicht nur für Suppen. Wer die Kalorien wissen möchte, muss ungefähr mit 25 kcal beim ganzen Kürbis und 60 kcal beim reinen Kürbisfleisch rechnen. Allgemein wird gerne gesagt, dass der beliebte Hokaido Kürbis die meisten Kalorien bei den Kürbisgewächsen hat. Hier sollte man Menschen mit Diäterfahrung fragen, die haben sicherlich schon gute Erfahrungswerte mit den Kürbissen auf dem Speiseplan. Der Trend, dass Kürbisgerichte immer öfter mal beim Mittagstisch anzutreffen sind, hält schon eine Weile an und auch die Fernsehköche präsentieren schon mal ein gutes Hokkaido Kürbis Rezept zum Nachkochen.
Hokkaido Kürbis AnbauHokkaido Kürbis Anbau - Diesen beliebten Kürbis wollen viele Menschen in ihrem Garten selber anbauen und das lässt sich recht problemlos in die Tat umsetzen. Zuerst muss man sich das Saatgut besorgen. Natürlich kann man die eigenen Samen aus der letzten Ernte verwenden. An der weiblichen Blüte sieht man dann einen Fruchtansatz und an der männlichen Blüte lediglich einen Stiel. Hat man keine anderen Sorten in der Nachbarschaft, sollte die Bestäubung problemlos laufen und es bilden sich prächtige Hokkaifo Kürbisse. Gibt es andere Sorten im Garten oder bei den Nachbarn, kann es auch zu Kürbis Kreuzungen kommen.

 

Pflege - und Pflanzanleitung Hokkaido Kürbis

Aussaat Aussaat: Die Samen der Kürbissorte Hokkaido können Ende April/Mai an Ort und Stelle in den Garten gepflanzt werden, auf dem Misthaufen, dem Kompost oder direkt in ein Beet. Nicht früher, denn Kälte oder gar Frost halten die Kürbisse nicht aus. Zieht man sie im Haus zu früh vor, bekommen sie lange, dünne Stiele und werden oft nicht kräftig genug. Meistens kann man die Saatsaison aber nicht abwarten und zieht die Samen im Haus vor.

Keimdauer: Nach ca. 8 - 10 Tagen sollten die Kürbis Samen keimen und müssen auch nicht vorbehandelt werden.

Standort Standort und Pflege: Der klassische Hokkaido mag es natürlich, wie alle Kürbisarten, wenn er einen sonnigen Platz bekommt und ausreichend Fläche zum Ausbreiten hat.

Boden: Der Hokkaido Kürbis mag einen humusreichen Boden und ist dankbar für eine gute Versorgung mit Wasser. Ausreichende und gute Bewässerung honoriert der Kürbis auf jeden Fall.

Hokkaido Samen: Die Samen können nach der Ernte, vor der Zubereitung entnommen werden. Die Kerne vorsichtig aus dem Fruchtfleisch entnehmen und trocknen, aus dem Rest kann eine köstliche Suppe zubereitet werden. Am Besten sieht es aus, wenn die Kürbiscremesuppe vom Hokkaido im Kürbiskörper serviert wird.

Winterhart: Nein - Einjährige Pflanze - Botanischer Name: Cucurbita pepo

Der Garten Tipp von Pflanzensamen.info! Unser Garten Tipp: Wer seine Samen in der Nähe eines Maschendrahtzaunes setzt, gibt seinen Kürbissen die Möglichkeit des Festhaltens bzw. Rankens. So bekommen sie viel Licht und haben Halt am Zaun. Das geht natürlich nur bei Kürbissen, die nicht so schwer werden, wie bei der Bischofsmütze, Zierkürbissen, Patisson usw., aber auch kleine Hokkaidos können sich am Zaun gut festhalten und es sieht klasse aus, ein echter Hingucker für Spaziergänger.

Ein Hinweis an den Garten LiebhaberHinweis: Wer noch länger etwas von den geernteten Kürbissen haben möchte, kann sie trocken und kühl auch über den Winter lagern. Meistens sehen sie auch noch im Folgejahr gut aus und können als Dekoration benutzt werden. Feuchtigkeit ist allerdings Gift, unbedingt auf Trockene Verhältnisse achten.

Zurück zu den Hier geht es zu den verschiedenen Sorten an Kürbissamen Kürbissamen

Grünstreifen
Grüner Rasen
Auf dieser Seite von www.pflanzensamen.info dreht sich alles um den Hokkaido Kürbis, die Hokkaido Kürbissuppe, Hokkaido schälen, Kürbiscremesuppe Hokkaido, Hokkaido pflanzen, Kürbisgemüse Hokkaido, Hokkaido Kürbis Samen, Zubereitung Hokkaido Kürbis ...