Ringelblumen Blüten orange und gelbe Blütenköpfe
Grüner Daumen

Sie befinden sich jetzt hier: Startseite --> Ringelblume - Calendula officinalis

Startseite Startseite
Anzucht - Pflanzenpflege - Aufzucht - Keimung
Pflanz und Pflegeanleitungen Pflege + Pflanzanleitungen
Kräuter - Heilpflanzen - Giftpflanzen - Heilkräuter
Pflanzensamen - Saatgut - Korn - Kerne - Samen
Halloween Kürbis Halloween Kürbis
Riesenkürbis Roter Zentner Riesenkürbis Roter Zentner
Riesenkürbis Gelber Zentner Riesenkürbis Gelber Zentner
Kürbis Butternut Birnenkürbis Kürbis Butternut Birnenkürbis
Patisson Kürbis Ufo Patisson Kürbis
Riesenkürbis Atlantic Giant Riesenkürbis Atlantic Giant
Zierkürbisse Zierkürbisse
Sämereien - Körner - Samen - Blumensamen
Exotische Pflanzensamen
Efeu Rankpflanze

Orange Blüte der Calendula

Orange Blüte der Calendula

Knospe der orangen Ringelblume - Die Blätter sind leicht zu erkennen und mit ein bisschen Erfahrung schnell der Calendula zuzuordnen.

Knospe einer orangen Ringelblumenblüte

Gelb-, und Orangetöne - Die Blüten sind meistens in den Farben gelb und orange zu finden. Doch bei all den Züchtungen heute, variieren die Farbnuancen. Manchmal sieht man auch zweifarbige Blüten, die am Rand etwas heller sind und im Innern der Blüte dann kräftiger in ihrer Farbe. Wer Ringelblumensalbe herstellen möchte, sollte sich für die orangen Blüten entscheiden, denn die enthalten angeblich mehr Carotinoide.

Gele Blüte der Ringelblume

Kräuter und HeilpflanzenUralte Kräuterkunde - Bis heute gibt es noch in kleinen Teilen dieser Erde bestimmte Stämme und Völker, die von moderner Medizin nie etwas gehört haben und die nie aufgehört haben, auf das Wissen ihrer Urahnen zu vertrauen, denn diese kannten sich aus mit den vielen natürlichen Pflanzen und Kräutern. Fragen Sie mal Ihre Oma oder Ihren Opa nach der Verwendung von Kräutern und Pflanzen aus der Natur.

Ringelblume

Rankende Pflanzen

Ringelblume Calendula officinalis - Die hübsche Ringelblume dürfte wohl einer der bekanntesten Pflanzen bzw. Blumensorte sein, denn nicht nur ihre üppige Blütenpracht, sondern vor allem ihre Heilkraft wird bei vielen Kennern hoch geschätzt. Fragen Sie mal Ihre Großeltern, denn oft sind es gerade die älteren Menschen, die noch die Herstellung der Ringelblumensalbe bei Mutter in der Küche miterleben konnten und so ein Wissen mitbekommen haben, von dem die meisten jungen Menschen heute leider nichts mehr kennen.

Heilpflanze 2009 - Diese farbenfrohe Ringelblume kann man getrost als Langzeitblüherin bezeichnen, denn sie ist den ganzen Sommer durch bis in den Oktober hinein in prachtvollen Farben am Blühen. Für Menschen, welche fortlaufend die Blüten ernten, um selber Salbe, Creme, Lotion usw. herzustellen, ist das natürlich ein großer Vorteil.

Gattung: Ringelblumen (Calendula)
Familie: Korbblütler, sprich Asteraceae
Wuchsform: Einjährige, krautige Pflanze, die sich vielfach selbst aussät

Gelbe Blüte der Ringelblume

Ringelblume - Calendula officinalis mit gelber Blüte
Zum Vergrößern Bild einfach anklicken

Calendula officinalis

Orange Ringelblumen im Beet

Ringelblumen mit orangen Blüten im Garten Beet

Genügsame Pflanze - Die Ringelblume ist wirklich eine tolle Pflanze. Sehr anspruchslos und bescheiden wächst sie ziemlich schnell heran und sät sich im Beet von ganz alleine kräftig aus für das nächste Jahr.

Ringelblumen Namen - Die beliebte Ringelblume ist nicht nur im eigenen Garten beliebt, sondern auch für jeden Pflanzenliebhaber bestens geeignet. Die einjährige Pflanze ist auch bekannt unter dem Namen Ringelrose, Ringnelke, Totenblume, Feminell, Sonnenwendblume, Goldblume, Goldrose, Marienrose, Regenblume, Ringeln, Stinkblume, Studentenblume, Weckbröselchen

RingelblumensamenRingelblumensamen - Die Samen der Ringelblume sehen sehr lustig und ungewöhnlich aus, weil sie eher an kleine, gekrümmte Angelhaken erinnern. So können diese Pflanzensamen sich auch im Tierfell und anderen Dingen gut festhalten und sich in der weiteren Umgebung ausbreiten. Mit zunehmender Reife werden sie meist braun und trocknen noch an der Pflanze. Sind sie trocken und ausgebildet, fallen sie ab und säen sich so von ganz alleine aus und das Blumenbeet ist ganz sicher nächstes Jahr wieder voll mit herrlichen Ringelblumenpflanzen. Meistens sind es sogar so viel, dass man sie pekieren muss, da sie von Haus aus sehr üppig und vielzählig wachsen. Haben sie dann noch etwas lehmhaltigen Boden, sind sie vollends zufrieden und der Hobbygärtner wird seine helle Freude an dieser alten Pflanzensorte haben.

Nachgewiesene Heilkräfte in der Ringelblume - Weil die Ringelblume vielen Menschen ein Begriff ist als Wundheilmittel, gibt es entsprechend oft die bewährte Ringelblumensalbe. Diese wirksame Salbe kann man sogar relativ einfach selber herstellen. Mit ein wenig Talent und den entsprechenden Utensilien sollte der selbst gemachten Ringelblumensalbe nichts im Wege stehen. Gerade bei Wundheilungen, Ekzemen, Abschürfungen, blauen Flecken usw. ist die Ringelblumensalbe ein Mittel erster Wahl.

RingelblumensamenRingelblumensamen - Wer bei seinen Ringelblumen schon einmal gewartet hat, bis sich die Samen ausgebildet haben, der kennt die verschiedenen, gebogenen Formen von Ringelblumensamen. Die Ringelblume bildet ihre Samen in 3 verschiedenen Formen aus. Kahnförmig, dann in der typischen ringelform und Hakenähnlich. Das machen einige Pflanzen, damit ihre Verbreitung auf verschiedene Art und Weise möglich ist. Die einen Samen bleiben besser im Fell eines Tieres hängen, die anderen können besser durch den Wind davongetragen werden usw.. Ganz schön clever, denn so ist sichergestellt, dass sich möglichst viele Samen verbreiten und so die Art erhalten bleibt.

Verschiedene Samen Formen - Links auf dem Foto sind die verschiedenen Formen der Ringelblumensamen sehr gut zu sehen. Das Bild kann per Klick vergrößert werden, so dass man die Samen besser erkennen kann. Wer eine üppige Blütenpracht von Anfang bis Ende möchte, schneidet die Blüten am Besten ab, sobald sie vertrocknet sind. Wer Samen selber ernten möchte, der lässt die Blüte vertrocknen und Samen ausbilden. In brauner Farbe mit nur noch leicht festsitzenden Samen kann man sein eigenes Saatgut wunderbar entnehmen. Anschließend schneide ich den vertrockneten Blütenkopf komplett ab und erhalte auch so meistens nochmal neue Blüten solange das Wetter mitspielt.

Pflege - und Pflanzanleitung der Ringelblume - Calendula officinalis

Aussaat Aussaat: Die Ringelblume ist sehr anspruchslos, obwohl sie so eine toll blühende Pflanze ist, die soooo eine lange und beständige Blütezeit hat. Man kann sie schon im Herbst an Ort und Stelle selber aussäen, so wie die Pflanze es selber auch macht. Oder aber man sät die Körner im Mai, nach den Eisheiligen, an Ort und Stelle. Auch das Vorziehen im Haus ist natürlich möglich.

Calendula officinalis ist ein Dunkelkeimer - Bei der Aussaat wird der Samen etwa 2 bis 3 cm in die Erde gesteckt. In Reihen kann man die Samen gut verteilen, aber auch das spätere Pikieren, sprich versetzen der jungen Pflanzen ist kein Problem. Sie sind recht robust und auch für jeden Anfänger im Blumenbeet bestens geeignet. Die Blütenpracht der Ringelblume fasziniert jedes Jahr aufs Neue.

Keimdauer: variiert ein wenig, aber der Keimling zeigt sich oft schon nach wenigen Tagen

Korbblütler - Calendula officinalis

Standort Standort und Pflege: Die Ringelblume stellt keine großen Ansprüche und mag die pralle Sonne, kann aber auch Halbschatten gut vertragen. Dieser Korbblütler braucht keine besondere Pflege und nimmt einem eigentlich so schnell nichts übel.

Blütezeit: Die gelb und orangefarbenen Varianten dieser Blume blüht von ca. Mai bis oft in den November hinein, die Pflanze kann durchaus mal 40 Blütenblätter haben, da es mittlerweile sehr viele Arten und Sorten von Ringelblumen gibt.

Boden: Die Ringelblume ist wirklich bescheiden und stellt an den Boden keinen großen Anspruch. Einfach eine tolle Pflanze, die so einfach zu handhaben ist. Das kann man nicht genug betonen, denn viele andere Pflanzen sind anspruchsvoll und verzeihen keine Fehler. Ganz anders die Ringelblume. Sie braucht keinen besonderen Boden und gibt sich mit wenig zufrieden.

Ringelblumen Samen: Die Samen der Calendula sind schon etwas ganz Besonderes, da sie verschiedene Samenformen ausbildet. Und das an nur einer Pflanze. Leicht kommt es dazu, dass man sich fragt, was ist denn nun der Samen und was sind die anderen Gebilde? Antwort: Alle drei Formen sind Samen! Auch wenn man meinen könnte, dass es Abfall ist, es sind Pflanzensamen in verschiedenen Formen, die einen eher sichelförmig, die anderen sehen aus wie kleine Häkchen und wieder andere wir halbförmige, leicht Windbeutel.

Winterhart: nein

Einjährige, krautige Pflanze

Wuchshöhe: Die Ringelblume wird ca. 30 bis 50 cm hoch, kann aber durchaus auch bis 70 cm hoch werden

Der Garten Tipp von Pflanzensamen.info! Unser Garten Tipp: Wer Ringelblumen einmal in seinem Garten, im Blumenbeet, im Kübel oder sonst wo angepflanzt hat, der braucht sich um Farbenpracht im Garten keine Sorgen mehr machen. Wer dann seine Pflanzen ausblühen lässt und auf Selbstvermehrung setzt, der hat jedes Jahr auf´s Neue eine herrliche Blumenpracht im Garten. Die Ringelblume sät sich selber aus und kommt jedes Jahr wieder und erfreut Ihren Garten von Mai/Juni bis zum ersten Frost hin. Eine schöne und bescheidene Pflanze, die noch dazu echte Heilwirkung hat, was nicht genug gewürdigt werden kann.

Ein Hinweis an den Garten LiebhaberHinweis: Heilkräuter, Heilpflanzen, Giftpflanzen usw. gehören natürlich nicht in Kinderhände. Ich selber bin der Meinung, dass viele Dinge aus der Natur unsere kleinen Wehwehchen durchaus gut tun und sogar Abhilfe schaffen können. Denn schon meine beiden alten Zieh-Tanten sagten mir, welches Kraut gegen das ein oder andere Zipperlein gewachsen ist. Bei ernsten Erkrankungen sollte man natürlich einen Arzt aufsuchen, aber unsere bequeme Art, sogleich zum Pillendöschen zu greifen, anstatt die natürlichen Heilmittel wie Wasser, Sonne, Luft, Wärme, Kälte, Moor, Lehm, Mineralien, Kräuter und Pflanzen zu nutzen, zeugt nicht gerade von Weitsichtigkeit, geschweige denn Klugheit, aber welcher Hahn kräht denn schon danach.

Grünstreifen
Grüner Rasen
Auf dieser Seite von www.pflanzensamen.info dreht sich alles um Schöllkraut gegen Warzen, Schellkraut, Goldkraut, Goldwurz, Warzenkraut, Ziegenkraut, Gilbwurz, Schindwurz, Krätzenkraut, Marienkraut, Schwalbenkraut, Schwalbenwurz, Blutkraut, Bockskraut, Augenwurz, Augenkraut, Gschwulstkraut, Gottesgabe, Schälkraut, Nagelkraut, Herrgottsblatt, Herrgottsgnade, Himmelsgabe, Gilbkraut, Teufelsmilchkraut, Trudenmilch, Aflkraut, Schälerkraut, Trudenmilchkraut, Schinnkraut, heilpflanze, heilkraut, heilkräuter, Kräuter